Zwei Jugendliche sterben nach Unfall mit E-Scooter

Kollision zwischen einem E-Scooter und einem Auto: Im Saarland sind zwei junge Menschen gestorben.

Zwei Jugendliche sind bei einem Unfall mit ihrem E-Scooter in der Saarbrücker Innenstadt ums Leben gekommen. Der Junge und das Mädchen waren am Dienstagabend zu zweit auf dem Elektroroller unterwegs, als sie an einer Kreuzung mit einem Auto zusammenstießen, wie die Polizei in Saarbrücken mitteilte. Die beiden Jugendlichen wurden durch die Wucht des Aufpralls auf die Straße geschleudert und erlitten dabei tödliche Verletzungen.

Zu dem Alter der Getöteten wollte die Polizei keine Angaben machen. Um die Identität der Jugendlichen festzustellen, seien zunächst umfangreiche Ermittlungen notwendig gewesen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Beide stammten aus Saarbrücken.

Polizei: Zu zweit fahren nicht erlaubt

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauerten am Nachmittag noch an. Zur Klärung des Unfallhergangs sei ein Gutachten in Auftrag gegeben worden, teilte die Polizei weiter mit.

Der 44 Jahre alte Fahrer des Autos blieb unverletzt. Das Fahren zu zweit auf einem E-Scooter sei nicht erlaubt, sagte der Polizeisprecher.

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/menschen-schicksale/id_100188534/saarbruecken-zwei-jugendliche-sterben-nach-unfall-mit-e-scooter.html