Unbekannter Mann von Tram erfasst und tödlich verletzt

Bei einem Unfall mit einer Straßenbahn ist in Berlin-Johannisthal ein Mann tödlich verletzt worden. Er sei gegen Mitternacht am Sterndamm in Höhe Pietschkerstraße von einer Tram der Linie 60 erfasst worden, teilte ein Polizeisprecher dem rbb am Freitag mit.

Der Mann lag laut Polizei zuvor auf den Schienen. Der Tramfahrer bemerkte demnach den Liegenden zwar und führte eine "Gefahrenbremsung" durch. Dennoch erfasste die Bahn den Unbekannten. Der Mann sei noch am Unfallort verstorben.

Polizei schätzt Alter des Unfallopfers auf 50 bis 60 Jahre

In der Nähe des Unfallortes stand laut Polizei ein Rollator. Es wird nun geprüft, ob er dem Mann gehörte. Die Polizei schätzt das Alter des Mannes auf 50 bis 60 Jahre.

Der Fahrer der Straßenbahn erlitt einen Schock und kam in ein Krankenhaus. Die Fahrgäste blieben unverletzt. Die Ermittlungen zur Todesursache und den Hintergründen dauern an. Die Unfallstelle war für rund zwei Stunden gesperrt.

https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2023/04/berlin-johannisthal-unfall-tram-mann-gleise.html