Überfall: Unbekannter bedroht Supermarktmitarbeiter mit Machete

Ein unbekannter Mann raubt schwerbewaffnet einen Supermarkt in Hagen aus. Die Polizei sucht unter anderem mit einem Hubschrauber nach ihm.

Ein Unbekannter hat am Dienstagmorgen einen Supermarkt an der Eppenhauser Straße in Hagen ausgeraubt. Er war mit einer Machete bewaffnet und forderte das Geld aus dem Tresor. Danach flüchtete er. Die Polizei sucht noch nach ihm. Das teilten die Beamten am Dienstag mit.

Ein 34-jähriger Supermarktmitarbeiter war gerade vor dem Geschäft, als der Täter schwerbewaffnet auf ihn zukam und ihn bedrohte. Mit einer "hohen dreistelligen" Summe flüchtete der Räuber anschließend in Richtung Hagener Innenstadt.

 

Hubschrauber im Einsatz

Die Polizei Hagen leitete sofort eine Fahndung ein. Auch ein Hubschrauber kam zur Unterstützung aus der Luft dazu – vergeblich. Der Unbekannte ist noch immer auf der Flucht.

Die zwei Mitarbeiter schätzen den Täter auf circa 35 Jahre und auf eine Größe von 1,75 Metern. Er war schlank und trug einen grauen Kapuzenpullover. Nase und Mund hielt er bedeckt. In eine graue Tasche packte er das Bargeld, hieß es in der Mitteilung.

Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen können sich unter der Rufnummer 02331-986 2066 melden.

https://www.t-online.de/region/dortmund/id_100198658/hagen-unbekannter-bedroht-supermarktmitarbeiter-mit-machete.html