Tragischer Unfall: 24-jähriger Skispringer stirbt mit Motorrad

Skispringer Patrick Gasienica vertrat die USA auf internationaler Bühne. Nun starb der junge Athlet völlig überraschend bei einem Verkehrsunfall.

Die internationale Skisprungszene trauert um Patrick Gasienica. Der US-Amerikaner starb in der Nacht von Montag auf Dienstag bei einem Unfall in Bull Valley, einem Vorort von Chicago. Der 24-jährige Athlet war zur Zeit des Unfalls mit seinem Motorrad unterwegs, die näheren Umstände seines Todes wurden zunächst nicht bekannt.

Laut der Zeitung "Chicago Tribune" soll er auf dem Weg von der Arbeit nach Hause gewesen sein. Gasienica wurde sofort ins Hospital eingeliefert, wo die Ärzte nur noch seinen Tod feststellen konnten. Laut einer ersten Autopsie starb er an der Einwirkung stumpfer Gewalt.

Der Norge Skiclub in Illinois, für den der Leistungssportler startete, zeigte sich in einer Mitteilung auf Facebook tief betroffen. "Dieser schreckliche Verlust trifft die gesamte Norge-Familie hart und lässt uns in tiefer Trauer zurück. Patrick war ein leidenschaftlicher Athlet und ein beliebtes Mitglied nicht nur der Norge-Familie, sondern der gesamten Skisprung-Gemeinde. Sein Leben und seine Errungenschaften werden uns immer in Erinnerung bleiben."

Gasienica hatte ein großes sportliches Ziel vor Augen

Gasienica begann bereits im Alter von vier Jahren mit dem Skispringen. Sein Skisprung-Debüt auf internationaler Bühne feierte er im Jahr 2015. Er nahm an mehreren Junioren-Weltmeisterschaften teil und auch an der Skisprung-WM der Herren im österreichischen Seefeld 2019. 2022 repräsentierte er das US-Team bei den Olympischen Spielen in Peking, landete dort auf Platz zehn im Mannschaftsspringen.

Das amerikanische Skispringen gehört nicht zur internationalen Spitzenklasse, doch Gasienica sah eine positive Entwicklung für seinen Sport: "Wir haben nicht viele Springer, aber es wird besser", sagte er in Peking. "Gerade durch die Pandemie strömen eine Menge Kinder in die Skiclubs in Amerika. Hoffentlich erleben wir dann in ein paar Jahren, vielleicht in fünf oder zehn, dass wir ein richtig gutes, ein großartiges Team haben."

Wie ein Sprecher des Norge Skiclubs der "Tribune" berichtete, soll der junge Athlet nach wie vor regelmäßig trainiert haben. Offenbar hatte er ein großes Ziel: die Teilnahme an den nächsten Olympischen Winterspielen 2026 in Mailand und Cortina d'Ampezzo.

https://www.t-online.de/sport/mehr-sport/id_100192370/tragischer-unfall-skispringer-patrick-gasienica-24-stirbt-mit-motorrad.html