Sensationstransfer von DFB-Star Havertz bahnt sich an

Nach der verpassten Qualifikation für das europäische Geschäft will Kai Havertz den FC Chelsea offenbar verlassen. Neben Real Madrid gilt der FC Arsenal als mögliche Adresse für den Nationalspieler.

Der angeblich von Real Madrid umworbene deutsche Nationalspieler Kai Havertz vom FC Chelsea steht Medienberichten zufolge auch bei Chelseas Ligarivale FC Arsenal auf dem Wunschzettel.

Nach Informationen von "The Athletic" haben die "Gunners", die in der vergangenen Saison lange um die englische Meisterschaft mitspielten, den "Blues" bereits ihr Interesse an Havertz mitgeteilt. Ob Chelsea den 24-Jährigen an einen direkten Konkurrenten abgibt, ist aber noch fraglich.

Konkretes Angebot?

Die englische Zeitung "Daily Mail" wird jedenfalls sehr konkret in ihrem Bericht. Demnach bereite Arsenal ein 70-Millionen-Euro-Angebot für Havertz vor. Dem DFB-Star winken über 200.000 Euro pro Woche. Der Haken: Absoluter Wunschspieler ist auch der zuletzt von Bayern umworbene Declan Rice. Um den Spieler von West Ham United loszueisen, müsste Arsenal allerdings sogar über 100 Millionen Euro bezahlen.

Erst Rice, dann Havertz also?

Für den DFB-Star könnte sich jedoch auch ein Wechsel zu Real Madrid lohnen. Dort könnte er Karim Benzema ersetzen, der den Verein in Richtung Saudi-Arabien verlässt. Allerdings gelten auch Harry Kane von Tottenham Hotspur und Kylian Mbappé von Paris Saint-Germain als Kandidaten.

Havertz' Vertrag an der Stamford Bridge gilt noch bis Sommer 2025. Allerdings wollen die Chelsea-Verantwortlichen ihren Kader dringend verkleinern und sind deshalb Berichten zufolge bereit, Havertz nach drei Jahren vorzeitig abzugeben.

https://www.t-online.de/sport/fussball/international/id_100192838/kai-havertz-sensationstransfer-bahnt-sich-an-von-chelsea-zu-arsenal-.html