Portemonnaie weg – AirPods klären Diebstahl auf

Ein Mann bricht ein Auto auf, um eine Handtasche zu klauen. Der Diebstahl bleibt nicht unbemerkt – und kann mithilfe der Kopfhörer-Ortung gelöst werden.

In der Nacht zu Donnerstag ist ein Mann in ein Auto eingebrochen, um die innen liegende Handtasche samt Inhalt zu klauen. Die Tat blieb zunächst unbemerkt, konnte dann aber dank Ortung aufgedeckt werden. Das teilte die Polizei Berlin am Donnerstag mit.

Demnach brach der 37-jährige mutmaßliche Täter am Mittwoch gegen 22.15 in ein Auto an der Meierottostraße im Berliner Stadtteil Wilmersdorf ein. In dem Wagen der 38-jährigen Besitzerin lag zu diesem Zeitpunkt ihre Handtasche, in der sich ihr Portemonnaie samt Geld und Kreditkarten befanden. Auch waren in der Tasche die AirPods-Kopfhörer der Frau.

AirPods retten das Portemonnaie

Mit diesem Diebesgut konnte der Täter zunächst unbemerkt flüchten. Die Besitzerin des Autos bemerkte jedoch bereits wenig später den Diebstahl und ortete ihre Kopfhörer. Der Freund der Frau konnte den Täter somit auffinden und festhalten.

Wenig später trafen auch die alarmierten Polizeikräfte ein, welche die geklauten Gegenstände sicherstellten. Außerdem beschlagnahmten sie einen Nothammer sowie das mutmaßliche Tatmittel.

Während die Anzeige gegen den 37-jährigen mutmaßlichen Täter aufgenommen wurde, bemerkte die Frau, dass von ihren Geldkarten zwischenzeitlich bereits Geld abgebucht wurde und sperrte die Karten sofort. Die Polizisten brachten den mutmaßlichen Einbrecher in Polizeigewahrsam und übergaben ihn an ein Kommissariat.

Der Mann steht neben dem Verdacht des Diebstahls aus einem Fahrzeug auch wegen des Verdachts des Betrugs in mehreren Fällen im Fokus der Polizei.

https://www.t-online.de/region/berlin/id_100189038/berlin-mann-klaut-handtasche-aus-auto-airpods-orten-dieb.html