Nazan Eckes erntet Kritik nach Bikinifoto

Eigentlich wollte Nazan Eckes ihren Instagram-Followern nur einen Einblick in ihren Urlaub auf Mallorca geben. Doch plötzlich hagelte es Kritik für die Moderatorin.

Sommer, Sonne, Sonnenschein – seit einigen Wochen genießt Nazan Eckes ihren Urlaub auf Mallorca und in Griechenland. Auf ihrem Instagram-Account postet die 47-Jährige in regelmäßigen Abständen Aufnahmen, die sie in atemberaubenden Landschaften zeigen. Doch unter ihrem letzten Beitrag tummeln sich nicht nur positive Kommentare.

"Du warst mal so sympathisch"

Nazan Eckes sitzt in einem schwarzen Bikini mit Tunika auf einem Holzstuhl. Um sich vor dem Licht zu schützen, hat sie einen Hut auf und trägt zusätzlich eine große Sonnenbrille. In der linken Hand hält die Moderatorin ein Buch und lächelt entspannt in die Kamera. Ihren Beitrag kommentiert sie mit den Worten: "Slow motion day."

Einige ihrer mehr als 377.000 Follower scheinen ihren Beitrag nicht besonders gut aufzunehmen. In der Kommentarspalte erntet die Moderatorin Kritik. "Muss man jeden Tag etwas hochladen? Wird langsam nervig. Man denkt, du steckst voll in der Midlife-Crisis", kritisiert eine Followerin.

 

Eine andere Abonnentin scheint sich durch das Urlaubsposting regelrecht provoziert zu fühlen und schreibt: "Du warst mal so sympathisch. Brauchst du täglich diese Bestätigung? Gibt es sonst nichts in deinem Leben, als sich darzustellen? Echt langweilig langsam."

"Du bist eine faszinierende Frau"

Doch nicht jeder ihrer Follower empfindet die Kritik gerechtfertigt. In einem der Kommentare wird Nazan Eckes für ihr Outfit gelobt und gefragt, woher sie die Kleidung hat. Ein weiterer Fan pflichtet dem bei: "Du bist eine faszinierende Frau, liebe Nazan. Wunderschön und charmant. Dieses Lächeln."

Einem Großteil ihrer Follower gefällt das Bild. Neben den Komplimenten sammeln sich die Herz- und Flammen-Emojis in der Kommentarspalte der Fernsehmoderatorin. Bei so viel Zuspruch dürften die bösen Anmerkungen gegen Eckes schnell in Vergessenheit geraten.

Bodyshaming gegen die Moderatorin

Ob sich die 47-Jährige die fiesen Bemerkungen trotzdem zu Herzen nimmt? In der Vergangenheit bewies sie ein dickes Fell gegenüber Kritik. Als sie ein Bild von sich im Leoparden-Badeanzug veröffentlichte, scherzte Eckes über sich selbst: "Zwei Kilo zugenommen. Das Essen ist zu gut hier."

Doch einige Instagram-User hatten nur fiese Kommentare übrig und unterstellten ihr sogar eine Schwangerschaft. "Der Badeanzug macht leider einen dicken Bauch", hieß es unter anderem unter ihrem Foto. Doch Nazan Eckes ließ sich dadurch nicht entmutigen und teilte weitere Aufnahmen.

https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_100205256/nazan-eckes-erntet-kritik-nach-bikinifoto-midlife-crisis-.html