Mann stirbt in brennendem Auto

Tragödie im Landkreis Rotenburg: In der Nacht ist ein Mensch nach einem Unfall in seinem Auto verbrannt. Wie es dazu kommen konnte, ermittelt nun die Polizei.

In der Nacht zu Samstag ist ein Mann bei Bothel im Landkreis Rotenburg nach einem Verkehrsunfall in seinem Auto verbrannt. Nach bisherigen Erkenntnissen dürfte es sich um einen 26-jährigen Mann handeln, teilte die Polizei am Samstag mit. Die Identität der Person sei jedoch noch nicht zweifelsfrei geklärt.

Gegen 1.20 Uhr habe ein Verkehrsteilnehmer den Angaben zufolge der Rotenburger Polizei gemeldet, dass auf der Kreisstraße 209 zwischen der Bundesstraße 40 und Bothel ein Fahrzeug brennen würde. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte fanden diese einen Mercedes im Straßengraben, der vollständig brannte.

Landkreis Rotenburg: Polizei entdeckt Leichnam im Auto

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten das Feuer zwar schnell löschen, für den Fahrer oder kam die Hilfe jedoch zu spät, er starb noch am Unfallort im Auto.

Laut Polizeiangaben war der Mann mit seinem Fahrzeug in einer Kurve von der Straße abgekommen und zunächst gegen einen Baum geprallt. Anschließend wurde der Wagen von der Straße geschleudert, wo er in Flammen aufging.

Aufgrund der Unfallspuren waren wahrscheinlich keine weiteren Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt. Die Ermittlungen dauern an,

https://www.t-online.de/region/bremen/id_100193646/toedlicher-unfall-im-landkreis-rotenburg-mann-stirbt-in-brennendem-auto.html