Laura Müller vom Wochenbett ins Erotikstudio

Laura Müller und Michael Wendler sind Eltern geworden. Was macht man da so als erste Amtshandlung? Sexy Hinternfotos der Neu-Mama im Latexlook. Ist doch klar.

Eine Kolumne von Janna Halbroth.

Vor wenigen Tagen wurde Laura Müller zum ersten Mal Mutter. Jetzt steht also das Wochenbett an. Wer kennt nicht die Bilder von eingemummelten Müttern, die mit einer Tasse Tee im frisch bezogenen Bett liegen und verliebt an ihrem Neugeborenen schnüffeln. Die Realität sieht oft anders aus. Der Körper der Mutter hat viel mitgemacht, Körperflüssigkeiten laufen überall heraus, vielleicht hat sie Hämorrhoiden, die Dammschnittnarbe juckt, die Brüste schmerzen, vielleicht schreit das Kind.

 

Es sei denn, die Mutter ist Laura Müller. Dann sieht das Szenario doch wieder ganz anders aus. Die schlüpft jetzt nämlich kurz nach der Entbindung statt in die bequemen OP-Schlüpfer in ein Leder-Latex-Outfit mit High Heels und hält ihren Allerwertesten in die Kamera, hinter der wahrscheinlich ihr Gatte Michael Wendler steht. Den kennen Sie doch noch, oder? Das war der, der von DJ liebenden Mädchen gesungen hat und sich dann als Corona-Leugner und Antisemit entpuppte und seitdem glücklicherweise eigentlich so gut wie weg vom Fenster ist.

Aaaaber er hat ja noch seine Goldeselin Laura. Die musste jetzt also noch im Wochenbett ran und für die berüchtigte Plattform OnlyFans POsieren. Gerade noch das Wunder des Lebens vollbracht, da verrenkt sie sich schon für die Bezahlplattform das Hinterteil. Da wir aus rechtlichen Gründen das Bild hier nicht zeigen dürfen, müssen Sie mir glauben, wenn ich Ihnen beschreibe, was darauf zu sehen ist.

Laura Müller trägt, wie erwähnt, einen Ganzkörper-Latex-Leder-Anzug mit hochhackigen Schuhen und versucht, entweder auf komplizierte Weise einen auf dem Boden liegenden Cent aufzuheben. Eine Möglichkeit. Oder aber, sie stellt die Geburtssituation nach. Andere Möglichkeit. Oder aber sie geht ihrer Notdurft nach, die sie wegen des enganliegenden Anzugs nicht im Sitzen oder in der Hocke verrichten kann und deswegen mit ausgestrecktem Hinterteil und nach vorne gebeugtem Oberkörper versucht herauszupressen.

"Na, willste auch mal?"

Was auch immer es ist, man kommt nicht umhin, den Wendler als Übeltäter dieses neuen Schnappschusses zu vermuten. Denn unweigerlich kommen geübten Trash-TV-Fans da Szenen aus dem "Sommerhaus der Stars" in den Kopf, als der Wendler mit Laura, damals noch keine 19 Jahre alt, einzog und ihren Hintern seinem Kollegen Willi Herren für einen Klappser anbot, mit den Worten: "Na, willste auch mal?" 

 

Es ist ihm also gut zuzutrauen, dass er seine Frau, die gerade erst entbunden hat, in ein Latex-Leder-Outfit diktiert und seltsame Fotos von ihr macht. Zu wünschen ist der 22-Jährigen allerdings, dass sie sich nach der Geburt ihres ersten Sohnes dermaßen gut und sexy fühlt, angestachelt von der Macht Leben zu geben, dass sie selbst auf die Idee kam, sich so zu inszenieren oder vielleicht auch alte Fotos wieder hochzuholen. Dass sie es irgendwie cool findet, gebrauchte Slips zu verhökern oder ihren Babybauch auf sexuelle Weise auf Fotos darzustellen.

Damit wäre Laura Müller gewissermaßen eine Vorreiterin, eine emanzipierte Frau, die stolz auf sich und ihren Körper ist. Die Regeln und Tabus brechen will, die einfach Lust auf das hat, was sie macht. Ja, vielleicht ist das möglich. Vielleicht liegt sie auch in diesem Moment schon wieder mit einem Tee gemütlich im Bett und schnuppert Neugeborenenduft im frisch bezogenen Himmelbett. Stellen wir es uns einfach so vor und geben dem Wendler keine Macht.

https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_100199164/laura-mueller-zeigt-sich-im-latexlook-kurz-nach-geburt-auf-erotikplattform.html