Laura Müller kurz nach Geburt wieder auf Erotikplattform unterwegs

Vor einigen Tagen ist Laura Müller zum ersten Mal Mutter geworden. Eine Pause gönnt sich die Influencerin offenbar nicht. Auf OnlyFans ist sie bereits wieder aktiv.

Am Sonntag informierte Laura Müller ihre Fans auf Instagram über die Geburt ihres Kindes. "Unser Baby ist da", schrieb die Ehefrau von Michael Wendler zu einem Pärchenfoto. "Unser Sohn Rome Aston ist gesund zur Welt gekommen und macht uns zu den glücklichsten Eltern auf der ganzen Welt."

Kurz darauf informierte sie ihre Follower zudem darüber, dass es von Rome Aston keine Fotos geben wird. "Um die Privatsphäre unseres Sohnes zu schützen, haben wir uns dazu entschlossen, ihn nicht in der Öffentlichkeit zu präsentieren."

Laura Müller wieder bei OnlyFans aktiv

Auf Bilder des Jungen werden Fans somit vergeblich warten müssen. Nicht allerdings auf Fotos von Laura Müller. Denn die ist längst wieder aktiv auf OnlyFans. Mit der Erotikplattform verdient die 22-Jährige ihr Geld. Ihr neuester Schnappschuss wurde nur wenige Stunden nach der Bekanntgabe der Geburt hochgeladen.

 

Laura Müller steht in einer hautengen Lederhose und schwarzen High Heels vor einer weißen Tür, beugt sich dabei nach vorne. Dazu schreibt sie: "Flashback Week". Ein Hinweis, der vermuten lässt, dass es sich bei diesem Foto – und denen, die diese Woche noch kommen werden – um ältere Aufnahmen handelt.

Wer sich die komplette Fotoreihe anschauen möchte, muss einen Aufpreis zahlen. Die Bilder scheint Laura Müller als Schnäppchen anzubieten. "Schreibe mir 'LA BUMM' für meine heiße Fotostrecke. Natürlich zum günstigen Sommerpreis", heißt es zu dem Bild.

Sieht danach aus, als gönne sich Laura Müller keine Babypause. Wann genau Rome Aston das Licht der Welt erblickte, ist nicht bekannt. Laut Michael Wendler liegt die Geburt "einige Tage" zurück. Doch in den vergangenen Wochen mussten ihre Anhänger nicht länger als fünf Tage auf neue Bilder warten.

https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_100198792/laura-mueller-zeigt-sich-kurz-nach-geburt-wieder-auf-erotikplattform-onlyfans.html