Ex-Chelsea-Talent ist mit 32 Jahren wohnungslos

Jacob Mellis spielte einst in der Akademie des FC Chelsea, durfte sogar in der Champions League ran. 13 Jahre später ist die Welt eine komplett andere.

Der Fußballprofi Jacob Mellis ist wohnungslos. Das erzählte der 32 Jahre alte Engländer in einem ausführlichen Interview mit der britischen Zeitung "Daily Mail". Seit anderthalb Jahren hat das frühere Talent des FC Chelsea keinen festen Wohnsitz, pendelt zwischen Hotels und den Wohnungen von Freunden, in denen er auf der Couch schläft.

"Ich verbringe jeden Tag damit, darüber nachzudenken, wohin ich eigentlich gehen soll", so Mellis. "Ich habe eine Familie, aber ich will mich nicht auf sie verlassen. Ich will versuchen, etwas für mich selbst zu tun. Es ist schwierig. Ich versuche, nicht zu viel darüber nachzudenken."

Mellis spielte in der Jugend des FC Chelsea, stand 2010 sogar in einer Champions-League-Partie für die "Bleus" auf dem Platz. Anschließend ging es zu Teams wie Southampton, Blackpool, Oldham Athletic oder Mansfield Town. Der Mittelfeldspieler bestritt insgesamt 94 Zweitligapartien, dazu kommen 91 Einsätze in der dritten und 86 in der vierten englischen Liga. Seine letzte Profistation war Southend United. Im Sommer 2021 verließ er das Team aus dem Südosten des Landes.

Jacob Mellis (r.) im Herbst 2010 in der Champions League gegen den MSK Zilina.

Jacob Mellis (r.) im Herbst 2010 in der Champions League gegen den MSK Zilina. (Quelle: imago sportfotodienst)

Seit dem Abschied aus Southend-on-Sea kämpft Mellis mit Selbstzweifeln: "Ich habe viel Zeit zum Nachdenken. (...) Die vielen Leute, die auf mich zukommen und sagen: 'Oh mein Gott, was ist denn mit dir passiert?', die bringen mich dann zum Nachdenken."

"Jetzt versuche ich, das in den Griff zu bekommen"

Aktuell kämpft Mellis auch mit Alkoholismus. Um sich von den Selbstzweifeln und Gedanken abzulenken, greift der 32-Jährige zur Flasche. Ein Fehler: "Es verursacht Probleme in meinem Leben. Jetzt versuche ich, das in den Griff zu bekommen." Hilfe bekommt er von der Spielergewerkschaft PFA (Professional Footballers' Association).

Auch der FC Chelsea unterstützt ihn. Sein Ziel ist es, Scout zu werden. Erste Abzeichen hat er bereits erhalten: "Ich denke, das ist etwas, das mir Spaß machen wird. Ich beobachte gerne Talente. Ich habe das Gefühl, dass ich Potenzial erkennen kann."

https://www.t-online.de/sport/fussball/international/id_100187296/fc-chelsea-ex-talent-ist-mit-32-jahren-wohnungslos-es-ist-schwer-.html