Ein Novum im deutschen Fernsehen

Das gab es im deutschen Fernsehen bisher noch nicht: Im Jahr 2023 wird mit Claudia Neumann erstmals eine Frau das Champions-League-Finale der Männer kommentieren.

Claudia Neumann wird am Samstag (21 Uhr im Liveticker bei t-online) das Finale der Champions League zwischen Manchester City und Inter Mailand im ZDF kommentieren. Die 59-Jährige ist damit die erste Frau, die bei einem Königsklassen-Finale der Männer in Deutschland am TV-Mikro sitzt. Sie folgt auf Bela Réthy (66), der Anfang Januar in den Ruhestand gegangen ist.

imago 36927056

Claudia Neumann im Jahr 2018 bei einem Länderspiel der DFB-Frauen gegen Österreich: Sie arbeitet bereits seit 1999 beim ZDF. (Quelle: Markus Endberg)

Für Neumann ist es nicht der erste Einsatz bei den Männern: Schon 2016 schrieb Neumann Fußballgeschichte, als sie bei der Europameisterschaft die erste Live-Kommentatorin bei einem Männerturnier im deutschen Fernsehen war. Seitdem war Neumann in unterschiedlichen Rollen bei allen großen Turnieren dabei.

Neben Neumann werden Jochen Breyer als Moderator sowie das Expertenduo bestehend aus den Ex-Nationalspielern Per Mertesacker und Christoph Kramer in Istanbul im Einsatz sein.

Auch für DAZN-Kommentator Hebel ein besonderer Moment

Zusätzlich zum ZDF überträgt auch DAZN das Finale. Beim Streaminganbieter kommentiert Uli Hebel die Partie. Für Hebel ein ganz besonderer Moment, wie er auf Twitter mitteilt: "Seitdem ich entschied, Journalist werden zu wollen, habe ich auf diese Nacht hingearbeitet."

Moderiert wird das Event von Laura Wontorra, die im Studio von Ex-Profil Sebastian Kneißl (u.a. bei Chelsea und Fortuna Düsseldorf aktiv) als Experte unterstützt wird. Vor Ort im Atatürk-Stadion werden Experte Michael Ballack sowie Reporter Alex Schlüter sein. Dazu ist noch ein exklusives Interview mit Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge angekündigt.

https://www.t-online.de/sport/fussball/champions-league/id_100189448/novum-beim-zdf-claudia-neumann-kommentiert-champions-league-finale.html