Dieses Auto ist beliebter als der Golf

Welches Auto wurde im Juni am häufigsten gekauft? Das zeigen die Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes. Eine Marke ist hierzulande besonders gefragt.

Wenn man sich die aktuelle Zulassungsstatistik des Kraftfahrtbundesamtes anschaut und nach den beliebtesten Modellen filtert, fällt einem vor allem eines auf: VW stellt fünf der zehn Fahrzeuge in den Top 10.

Und trotz aller Unkenrufe schlägt sich das Kompaktmodell Golf immer noch recht passabel: Mit 7.019 verkauften Exemplaren liegt der einstige Dauer-Topkandidat immer noch auf Platz 2, hinter seinem SUV-Bruder T-Roc.

Was auffällt: Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen sind bei den Zulassungszahlen teils minimal. Zweite Auffälligkeit: Elektro ist inzwischen normal, ob als reines E-Auto oder als Hybrid. Teslas Model Y fährt nur mit Strom, ebenso VW ID.5 und 5, den Opel Corsa gibt es auch als elektrische Version, auch Fiat 500, Mini oder Opel Mokka sind als Stromer erhältlich. Hinzu kommen Hybride wie der Toyota Yaris oder zahlreiche Mild- oder Plug-in-Hybrid-Versionen.

 

Das waren die 20 am häufigsten neu zugelassenen Autos im Juni 2023

  1. VW T-Roc (7,697 Exemplare)

  2. VW Golf (7.019)

  3. VW Tiguan (6.329)

  4. Tesla Model Y (6.098)

  5. VW Passat (5.324)

  6. VW ID.4/5 (5.152)

  7. Opel Corsa (5.082)

  8. Mercedes C-Klasse (4,906)

  9. Fiat 500 (4.893)

  10. Mini (4.675)

  11. Audi A3 (3.902)

  12. Škoda Octavia (3.834)

  13. Audi A6 (3.601)

  14. Opel Mokka (3.251)

  15. BMW X1 (3.157)

  16. VW Polo (3.059)

  17. Toyota Yaris (2.969)

  18. BMW 3er (2.944)

  19. VW T-Cross (2.888)

So sieht es in den Segmenten aus

Bei den Minis führt der Fiat 500 mit 4.893 Neuzulassungen, gefolgt von VW Up (2.747) und Hyundai i10 (1.632). Der Opel Corsa fährt im Segment der Kleinwagen voraus (5.082), dahinter folgen Mini (4.675) und VW Polo (3.059).

Im Segment der Kompakten führt VW mit dem Golf (7.019), dahinter Konzernbruder Audi A3 (3.902) und Škoda Octavia (3.834). Auch die Mittelklasse führt VW mit dem Passat (5.324) an, die Mercedes C-Klasse fährt mit 4.902 Neuzulassungen dahinter; der BMW 3er (2.944) folgt.

Trotz seines fortgeschrittenen Alters liegt der Audi A6 (3.601) in der Oberen Mittelklasse vor der E-Klasse von Mercedes (2.373) und dem BMW 5er (1.882), die Oberklasse führt der Porsche Taycan an (837), Mercedes S-Klasse (696) und Audi A8 (274) liegen dahinter.

Der VW T-Roc ist das beliebteste SUV

T-Roc heißt das meistverkaufte SUV (7.697), Nummer zwei ist das Tesla Model Y (6.098) und auf Platz drei ist der ID.4 mit seinem Coupébruder ID.5 von VW (5.152 Exemplare). Der Tiguan wird aufgrund seiner Geländefähigkeit als Geländewagen gelistet, nimmt in diesem Segment Platz 1 ein (6.329). Audi Q5 (2.517) und Audi Q3 (2.394) folgen.

Meistzugelassener Sportwagen war der Porsche 911 (939), gefolgt von Ford Mustang (397) und Mercedes SL (394). Mercedes führt das Segment der Minivans mit der B-Klasse an (763), Peugeot 3008 (627) und Renault Scénic (91) liegen dahinter.

Bei den Großraum-Vans setzte sich der Dacia Jogger (2.472) überraschend vor Mercedes V-Klasse (1.598) und VW Touran (1.460). Der VW Transporter ist beliebtestes Utility-Fahrzeug (1.729), gefolgt von VW Caddy (1.401) und Ford Transit/Tourneo (1.046).

https://www.t-online.de/mobilitaet/aktuelles/id_100205384/vw-t-roc-suv-liegt-bei-den-zulassungszahlen-vorn.html