DHL rüstet ältere Packstationen um – nur noch mit Bluetooth nutzbar

Der Paketdienst DHL rüstet ältere Packstationen um. Künftig werden die Automaten nur noch per App und Bluetooth nutzbar sein.

Wer berufstätig oder tagsüber nicht immer zu Hause ist und etwas bestellt, hat zwei Optionen: Entweder man hat Glück und der nette Nachbar nimmt das Paket an, oder man lässt es sich zu einer Packstation liefern.

Für viele ist diese Option bequem, da man seine Bestellung rund um die Uhr abholen kann und sich nicht darauf verlassen muss, dass der Nachbar auch zu Hause ist. Auch das Versenden von Paketen ist von den Automaten aus möglich. Doch möglicherweise könnte es an einigen Paketstationen demnächst etwas komplizierter zugehen – wenn man kein Internet- oder Bluetooth-fähiges Handy hat.

Denn DHL rüstet ältere Paketautomaten sukzessive um. Dazu werden die alten Elemente, wie Display, Scanner, Eingabefeld und Drucker, ausgebaut. Das berichtet das Portal "heise online" unter Berufung auf einen DHL-Sprecher. Künftig sollen Abholung und Versand von Paketen nur noch per App funktionieren.

Die neuen DHL-Packstationen: Statt eines Displays gibt es nur noch zwei Funktionsleuchten.

Die neuen DHL-Packstationen: Statt eines Displays gibt es nur noch zwei Funktionsleuchten. (Quelle: heise online)

1.100 Packstationen werden umgerüstet

Diese Modelle haben auch kein Display mehr, sondern lediglich zwei Funktionsleuchten und eine Bluetooth-Antenne, über die das Smartphone und die entsprechende App Kontakt zur Station aufnehmen. Ist das erfolgreich, öffnet sich das Fach. Dazu muss das Bluetooth aktiviert sein und der App die Bluetooth-Nutzung erlauben.

Betroffen von dem Umbau seien "heise online" zufolge 1.100 ältere Geräte, da diese aufgrund ihres Alters nicht mehr so flexibel sein und daher nicht so einfach mit neuen Funktionen ausgestattet werden können. Die meisten Automaten sollen in ihrer aktuellen Form bestehen bleiben.

Die meisten Packstationen sind nicht betroffen

"Von unseren aktuell mehr als 11.500 Automaten ist und bleibt der Großteil der Packstationen mit Bildschirm", so der DHL-Sprecher zu dem Portal. Bereits 2021 hatte DHL mit der Digitalisierung der Packstationen begonnen und das alte Verfahren mit Kundenkarte und individuellem Nummerncode abgeschafft.

Seitdem funktioniert die Abholung per App, die einen QR-Code generiert, mit dem man das Paket dann abholen kann. Die älteren Modelle konnten den Code allerdings nicht auslesen, weshalb für diese Stationen ein zehnstelliger individueller Code ausgegeben wurde.

https://www.t-online.de/leben/aktuelles/id_100166480/dhl-packstationen-werden-umgeruestet-nur-noch-mit-bluetooth-nutzbar.html