DFB-Star legt sich mit Fan an – und entschuldigt sich

Bei seiner Anreise zum DFB-Team hat Antonio Rüdiger für Aufregung gesorgt. Ein Mann hatte ihn offenbar genervt – und bekam das deutlich zu spüren.

Nationalspieler Antonio Rüdiger (Real Madrid) hat Ärger wegen eines auf TikTok dokumentierten Vorfalls mit einem aufdringlichen Fan am Frankfurter Flughafen. Ein Mann bat den Verteidiger um mehrere Autogramme. Rüdiger wurde offenbar wegen der Vielzahl stutzig und sagte: "Du bist kein Fan, du bist ein Verkäufer."

Der Fan antwortete und rief ihm hinterher: "Schade, dass du mich so abstempelst, du kennst mich nicht." Erst reagierte Rüdiger mit: "Cooler Typ bist du, ich hab voll Angst vor dir", dann ließ er sich aber zu dem Wort "Spasti" hinreißen und wiederholte es anschließend noch einmal.

Rudi Völler: "Das darf man nicht überbewerten"

Bei der "Bild" äußerte sich Rüdiger über den Vorfall: "Autogramme und Selfies für die Fans, die respektvoll und nett fragen, sehr gerne und jederzeit. Aber manchmal geht es mir persönlich etwas zu weit." Und weiter: "Vor allem das ständige ungefragte Gefilme, was ich persönlich als unhöflich empfinde, hat in dem Moment etwas genervt. Trotzdem hätte ich nicht so und mit diesem Wort reagieren dürfen. Sorry dafür."

Auch DFB-Sportdirektor Rudi Völler sagte am Freitag auf der Pressekonferenz in Frankfurt, er kenne das Video nicht, aber er kenne den Vorfall. "Ich habe gestern schon mit Antonio Rüdiger gesprochen. Es tut ihm leid." Rüdiger habe einen Fehler gemacht, "aber das darf man auch nicht überbewerten", betonte Völler. Rüdiger gebe gerne Autogramme und sei stets freundlich, sofern mit ihm auch respektvoll umgegangen werde.

https://www.t-online.de/sport/fussball/nationalmannschaft-deutschland/id_100189634/antonio-ruediger-beleidigt-fan-am-flughafen-du-bist-ein-verkaeufer-.html