BVB-Star Jude Bellingham wechselt zu Real Madrid

Jude Bellingham steht vor einem Wechsel von Borussia Dortmund zu Real Madrid. Das teilte der Verein offiziell mit.

Nach wochenlangen Verhandlungen haben sich Borussia Dortmund und Real Madrid auf einen Transfer von Mittelfeldstar Jude Bellingham geeinigt. In einem Schreiben an die Aktionäre des Klubs teilte der BVB am Mittwoch mit: "Der Spieler Jude Bellingham ("Spieler") steht vor einem Wechsel von der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA ("BVB") zu Real Madrid C.F. ("Real Madrid"). Hierüber haben sich die Parteien dem Grunde nach heute verständigt."

Die vertraglichen Details seien noch abzustimmen und zu dokumentieren, heißt es in dem Schreiben weiter. Zudem steht die Realisierung des Transfers noch "unter dem Vorbehalt der ordnungs- und fristgemäßen Abwicklung gemäß den Bestimmungen des Fifa Transfer Matching Systems."

Bei einem Transfer des 19-Jährigen wird Real der Mitteilung zufolge 103 Millionen Euro an den BVB überweisen. Hinzu kommen Bonuszahlungen von maximal 30 Prozent der Transfersumme. Diese Bonuszahlungen seien abhängig von der sportlichen Leistung des Spielers "im Zeitraum der nächsten sechs Saisons". Bellingham wird also einen Sechsjahresvertrag in Madrid unterschreiben.

Birmingham City verdient offenbar an Transfer mit

Vor der offiziellen Bestätigung hatten bereits "The Athletic" und der Transfer-Insider Fabrizio Romano über die Einigung berichtet. Auch sie hatten von einer Ablöse über 100 Millionen Euro plus Bonuszahlungen gesprochen. Romano berichtet darüber hinaus ebenfalls von einer Vertragsdauer von sechs Jahren.

Der Abgang von Bellingham nach drei Jahren beim BVB schien schon länger ausgemachte Sache zu sein. Als Favorit im Werben um den Jungstar galt Real Madrid. Bellingham war 2020 vom englischen Zweitligisten Birmingham für rund 25 Millionen Euro zum Revierklub gewechselt. Mit guten Leistungen steigerte er seinen Marktwert beträchtlich. Selbst der zunächst als neuer Bellingham-Klub gehandelte FC Liverpool stieg angesichts der üppigen Ablöse bereits vor Wochen aus dem Transferpoker aus.

Laut Informationen der "Bild"-Zeitung wird Birmingham City bei dem Transfer von Bellingham zu Real Madrid wohl fünf Prozent des Verkaufserlöses erhalten. Bellingham ist nach Raphaël Guerreiro, Mahmoud Dahoud, Luca Unbehaun, Felix Passlack und Anthony Modeste der sechste Abgang des Bundesliga-Zweiten. Der hohe Transfererlös für den Engländer wird die Suche nach adäquatem Ersatz erleichtern. "Ich denke, dass wir etwa 60 bis 65 Prozent der Transfersummen, die wir in dieser Periode erzielen, wieder reinvestieren werden", kündigte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke unlängst in der "Bild"-Zeitung an.

https://www.t-online.de/sport/fussball/bundesliga/id_100188530/bvb-star-jude-bellingham-wechselt-zu-real-madrid.html