Autofahrer kracht in Brunnen auf Ernst-Reuter-Platz

Ein Autofahrer ist in der Nacht zu Donnerstag am Berliner Ernst-Reuter-Platz von der Fahrbahn abgekommen und erst in der Brunnenanlage zum Halten gekommen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, verlor der unter Drogen stehende Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen.

Nach bisherigen Erkenntnissen war einer Polizeistreife gegen 0:40 Uhr der Audi in der Hardenbergstraße aufgefallen. Als der Streifenwagen wendete, um den Wagen wegen seiner auffälligen Fahrweise verkehrsrechtlich zu überprüfen, sei der Unfall bereits passiert.

Der 22-jährige Fahrer, bei dem ein Drogentest positiv ausfiel, und sein Beifahrer (23) blieben unverletzt. Beide Männer wurden nach der Kontrolle wieder entlassen. Der Führerschein und das Fahrzeug des Fahrers wurden beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern an.

https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2023/08/berlin-charlottenburg-autounfall-brunnen-kaputt-drogenkonsum.html