20-Jähriger schrottet 625-PS-Auto – und kappt Nachbarschaft vom Stromnetz

Er hatte sich das hochmotorisierte Auto von einem Kumpel geborgt. So richtig damit umgehen konnte der 20-Jährige allerdings nicht.

Ein 20 Jahre alter Mann hat im Landkreis Groß-Gerau erheblichen Schaden in einer 30er-Zone angerichtet. Er zerlegte das von einem Freund geliehene Auto, fuhr zwei weitere Wagen kaputt und rammte einen Verteilerkasten um. Insgesamt schätzt die Polizei den entstandenen Schaden auf 220.000 Euro.

Der Löwenanteil davon geht auf den BMW M8 Competition, den sein Kumpel ihm anvertraut hatte: Der Listenpreis beträgt 180.000 Euro, wie ein Polizeisprecher t-online mitteilte.

Abbiegen mit 625 PS endet mit Crash

Den Unfall, der mit dem Totalschaden des Luxus-Gefährts endete, baute der 20-Jährige am Freitagmittag in Bischofsheim südwestlich von Frankfurt. Gegen 13.05 Uhr wollte der junge Mann von der Darmstädter Straße in die Ringstraße einbiegen.

Doch er hatte die 625 PS unter der Haube offensichtlich nicht richtig im Griff. Der BMW schoss in zwei parkende Autos, erwischte darüber hinaus auch noch einen Stromverteilerkasten. Auch an den beiden vom BMW gerammten Wagen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Partieller Stromausfall in Bischofsheim

Zusätzliche Folge war ein Blackout in der Nachbarschaft. Rund 50 Haushalte seien aufgrund des demolierten Verteilerkastens für etwa zweieinhalb Stunden ohne Strom gewesen, teilte die Polizei mit.

Die Beamten nehmen an, dass der Bruchpilot mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Wie viele Kilometer pro Stunde er genau drauf hatte, sei allerdings unklar. Die Polizei sucht nun nach Zeugen: Wer den Unfall gesehen hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 06144-9666-0 bei der Polizeistation Bischofsheim zu melden.

Der 20-Jährige verletzte sich leicht. Die Straße am Unfallort musste zeitweise voll gesperrt werden.

https://www.t-online.de/region/frankfurt-am-main/id_100197138/bmw-m8-competition-junger-mann-schrottet-625-ps-auto-und-kappt-stromnetz.html