18-Jähriger rast frontal gegen Baum – Auto völlig zerstört

Die Retter versuchen alles, doch der Teenager ist nicht mehr zu retten. Der junge Mann stirbt noch am Unfallort. Hilfe bekommen jetzt die Rettungskräfte.

Ein schwerer Unfall hat die Einsatzkräfte in der Gemeinde Berg bei Neumarkt in der Oberpfalz erschüttert. Am Sonntagabend war dort ein 18-jähriger Fahrer mit seinem Auto frontal gegen einen Baum geprallt. Dabei kam er ums Leben.

Der Vorfall ereignete sich auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Ballertshofen und Bischberg, wie das Polizeipräsidium Oberpfalz einem Reporter vor Ort bestätigte. Auch der "Donaukurier" berichtete.

Einsatzkräfte bekommen psychologische Betreuung

Der Rettungsdienst war gegen 20.15 Uhr zu dem Unfall gerufen worden. Der Einsatzleiter des Rettungsdiensts sprach gegenüber dem Reporter von einem schockierenden Bild: Die Retter hätten an der Straße erst ein völlig zerstörtes Fahrzeug im Graben entdeckt und darin den schwer eingeklemmten Fahrer. Trotz des Versuches, ihn schnell aus dem Auto zu ziehen und zu reanimieren, konnte der 18-Jährige nicht gerettet werden.

 

wei Notärzte waren am Abend vor Ort und wurden von drei Rettungstransportwagen sowie dem Einsatzleiter des Rettungsdienstes unterstützt. Die Straße blieb bis in den späten Abend hinein gesperrt, um die Unfallstelle abzusichern. Die Rettungskräfte sollen psychologisch betreut werden.

https://www.t-online.de/region/nuernberg/id_100194054/neumarkt-in-der-oberpfalz-18-jaehriger-rast-frontal-gegen-baum-auto-voellig-zerstoert.html